beautiful endless love
Irish Terrier Liebhaberzucht

10.Woche

Dies ist wohl die Woche des Abschieds. Passt gut auf Eure Wunder auf!

Es ist ruhig geworden bei den Bandits. Nur Biana und Brady warten darauf, dass Frauchen und Herrchen seinen letzten Arbeitstag hat.

Wir haben die letzten gemeinsamen Tage noch ordentlich ausgenutzt um uns richtig auszutoben. Zoe und Sam spielen sehr schön mit den Bandits und rennen mit ihnen um die Wette. Auch in dieser Woche waren viele Leute da um mit den Bandits zu spielen. Leider kam dann der Tag an dem die Ersten von den Bandits ausgezogen sind.

Die schöne Zeit ist nun schon fast wieder vorbei.  Für uns als Familie ist es aber schön zu sehen, wie sich die kleinen Banits so entwickelt haben .

"UNSERE" Bandits, wir wünschen euch ein gesundes, glückliche und spannendes Leben. Wir freuen uns immer von euch zu lesen oder zu hören. Vergesst uns nicht ganz, denn wir werden euch nie vergessen. Den ersten Augenblick, wo ihr in unseren Händen gelegen habt, dass erste leise piepsen, eure ersten Stehversuche,die ersten braunen Augen, die wir entdecken konnten,eure niedlichen Zuckerschnuten, die uns früh morgens immer begrüßt haben, eure kleinen Lakritzschnuten, einfach alles. Wir werden uns immer gerne liebend an euch zurückerinnern. Zum Glück gibt es das Welpentagebuch, wo man jederzeit noch einmal in Erinnerungen schweben kann. Lasst es euch gut gehen, unsere Bandits. Wir sind wirklich stolz auf unsere 7 Banditen und natürlich auf Mama Zoe & Papa Sam, die wieder eine großartige Mama gewesen ist, und Sam ein super toller Papa. Nun heißt es Abschied nehmen und wir wünschen den „neuen Eltern“ viel Freude mit unseren Bandits.

SOUVERÄNITÄT ist das Wort, dass die weiteren Entdeckungsreisen der Bandits hoffentlich von nun an begleiten wird. So wie es scheint, haben alle, nach mehr oder weniger langen Autofahrten einen guten, angstfreien und freudigen Start im neuen Umfeld gehabt und werden in den nächsten Tagen-Wochen-Monaten noch viele kleine und große Abenteuer bewältigen. Wir sind sehr froh, dass wir bereits die ersten Schritte durch Anrufe, Bilder, Videobotschaften, Email, Whatsapp aus der Ferne miterleben dürfen und versichern hiermit feierlich, dass uns keine Information je zu viel sein wird. Erste Eindrücke aus den neuen Leben zeigen wir gerne weiter.

Jetzt wird das Welpentagebuch des B-Wurfes (Bandits) geschlossen und Ende 2021 - Anfang 2022 vielleicht wieder ein neues für unseren C-Wurf  (Chaoten) eröffnet. Wir werden schauen, was die Zeit bringt.

  • 20200309_094320
  • 20200309_094338
  • FB_IMG_1583748040318
  • FB_IMG_1583748027839
  • FB_IMG_1583748020154
  • FB_IMG_1583748085485
  • FB_IMG_1583748116615
  • FB_IMG_1583748044749
  • FB_IMG_1583748109101
  • FB_IMG_1583748006955
  • FB_IMG_1583748123116
  • FB_IMG_1583747991232
  • FB_IMG_1583748064037
  • FB_IMG_1583748074452
  • 20200309_105833


9. Woche

Sie sind riesig, wild und unglaublich süß. Noch einige Tage werden wir uns von ihnen jeden Morgen aufs Neue feiern lassen dürfen, als ob es die erste, oder letzte Begegnung mit ihnen wäre. Liebe und Lebendigkeit im Übermaß ♥ 

Dann werden die Ersten uns verlassen…

Es stand das Impfen und Chippen auf dem Plan. Die Fahrt zum Tierarzt wurde tatkräftig vom Gesang der Welpen unterstützt.

Beim Tierarzt angekommen, wurde erstmal der Bahndlungsraum erkundet.

Alles wurde völlig offen und die Helferinnen und der Tierarzt freudig begrüßt. Alle Bandits wurden untersucht und abgehört. Es wurden die Augen, die Zähne, die Ohren, der Bauch, bei den Rüden die Hoden und das Herz untersucht. Alle sind gesund. Dann wurde gechippt und geimpft. Die Buben waren alle Mimosen, die Mädels waren Schmerzunempfindlich. Dann wurden wieder alle Welpen ins Auto verfrachtet und es ging mit einer ruhigen Autofahrt wieder nach Hause. Die Bandits sind alle gesund, strotzen vor Kraft und haben gute Gewichte. Einem Start in ihr neues, tolles Leben bei terrierbegeisterten Menschen steht nun nichts mehr im Wege. Für uns heißt es das kommende Wochenende wieder einmal Abschied nehmen ... wie immer mit einem lachenden und einem weinenden Auge!

Die Tage bei uns sind gezählt...

Wir sind unheimlich stolz auf die Bandits, es sind tolle Hunde,

die auch zu tollen Besitzern kommen.

Es ist schön, die strahlenden Augen der neuen Familien zu sehen und das Glück zu haben, diese mit einem kleinen Bandits

glücklich machen zu können ♥ 

  • DSCN3414_1
  • FB_IMG_1581432603187
  • DSCN3411_1
  • 20200229_211718_1
  • 20200301_214159
  • DSCN3110
  • DSCN3114
  • DSCN3122
  • DSCN3126 (2)
  • DSCN3136
  • DSCN3149
  • DSCN3171
  • DSCN3167
  • DSCN3167_1
  • DSCN3173

 

 

8. Woche

Oh weh, jetzt können wir die Tage zählen bis zur Abgabe... Da kommt doch tatsächlich Wehmut auf!

Vor genau 8 Wochen wurden unsere super süßen, absolut bezaubernden, herzallerliebsten Bandits geboren...8 Wochen sind vergangen, die nicht spannender, lustiger, aufregender aber auch anstrengender hätten sein können. 8 Wochen in denen aus einer kleinen Hand voll Bandits richtige kleine Hunde geworden sind. 8 Wochen, die wir um nichts auf der Welt missen möchten. 8 der wirklich, wenn auch anstrengenden, doch schönsten Wochen in unserem Leben.

Geht man jetzt in das Gehege, wird man gleich von allen Bandits umringt. Es ist kein normaler Schritt mehr möglich. Man schlurft nur so über den Boden aus Angst, man könnte sonst so auf ein süßes Wollknäuel treten. In dieser Phase sind es nicht mehr unsere Bandits, nein, dann heißt es: „Hilfe Piranhas“!

Sämtliche Spielgeräte müssen der immer größeren Agilität und dem stärker werdenden Erkundungsdrang der Rabauken standhalten.

Durch den Tunnel wird gesprintet, das Zelt niedergerissen, Löcher gebuddelt, Schuhe stiebitzt und sonst allerlei süßer Unfug angestellt.

Durch ihre Lebendigkeit und die schon enorme Entwicklung die unserer Bandits vollzogen haben, zeigen sie uns auf, daß auch sie nun einem neuen Lebensabschnitt     mit neuen Herausforderungen entgegenfiebern.

Aber wir haben natürlich in der vergangenen Woche wieder ganz viel erlebt. Auch wenn wir uns wettertechnisch immer in einem Wechselbad befinden, versuchen wir so viel wie möglich zu unternehmen.

Es wird wohl keinen wundern, der unser Tagebuch die letzten Wochen verfolgt hat, dass uns doch schon schwer ums Herz wird, wenn wir an den kommenden Abschied denken.


7. Woche

Sieben Wochen sind die Kleinen Bandit's heute alt und halten uns ganz schön auf Trab.

    Die Entwicklung unserer 7 Bandit's geht rasant in Siebenmeilenstiefeln voran.

     Anfangs haben sie nur geschlafen und getrunken - jetzt wollen sie möglichst viel mit allen Sinnen erleben, das Leben pur und leidenschaftlich, nicht nur sich selbst in ihrer Kraft und ihrer Macht, sondern auch viele Außenreize kennenlernen..

    Sie sind freudig, offen und frei.

Der komplette Garten wurde nun erobert und es wird alles auf Reinbeißtauglichkeit untersucht. Es wird gekämpft, geknurrt und gekuschelt.

Es gibt immer viel Neues zu sehen und zu schnuppern. Hier ein Vögelchen, dort ein Käfer, neue Blüten, runter gefallene Blätter…alles ist interessant, wird beobachtet oder schnell in Sicherheit gebracht. Es werden Haken geschlagen, zum Spielen aufgefordert, gechillt oder Kräfte gemessen. Es ist einfach phantastisch, die Ausgelassenheit der Bandit's zu beobachten und jeden Tag zu sehen, wie sie sich entfalten.

    Was kostet die Welt? Je mehr wir ihnen zeigen, desto mehr fordern sie.

    Auch sie brauchen Zeit, langsam zu begreifen und zu verarbeiten.

In dieser Woche waren wieder viele Besucher da, aber natürlich auch viele bekannte Gesichter die ihren Welpen besucht und geknuddelt haben.

Es ist mittlerweile ja schon richtig schwierig zu ihnen herein zu kommen, da alle an die Tür gestürmt kommen. Ist man erstmal drin, so ist man nicht mehr sicher vor den kleine Piranhas. Es wird in die Hose gebissen und in die Füße, Stricksocken sind besonders beliebt.

Jeder einzelne fordert seine Kuscheleinheiten ein und wehe wenn nicht dann wird geschrien wie am Spieß. Sieben Stück können da sehr laut sein.

Auch mit Mama wird inzwischen mehr gespielt und geschmust als bei ihr getrunken. Wahnsinn, mir geht immer das Herz auf bei so viel Mutterliebe ❤


 

6. Woche

Unsere Bandit's haben sich prächtig entwickelt. Es ist schon wieder so wahnsinnig viel passiert. Aus unseren Kleinen sind tolle Hundepersönlichkeiten geworden.

Und nun ist nichts mehr vor ihnen sicher. Die Bandit's wachsen und gedeihen und entwickeln sich weiter super. Man kann zusehen, wie sie täglich hurtiger auf der Sohle sind und wie sie ständig ihren Radius erweitern. Nicht mehr lange und es wird nichts mehr vor ihnen sicher sein. Es macht einfach nur Spaß der lustigen Bande bei deren Entwicklung zuzuschauen.
Sie werden immer eigenständiger. Sie toben und spielen nun schon recht lang. Die Bewegungsfreiheit wird größer und die Spiele ausdauernder. Insgesamt sind alle sehr unerschrocken und nehmen alles Neue gut auf. Sie sind für Neues immer gerne zu haben.

Die Kleinen haben ihren ersten "Ausflug" gemacht.

   Sie lieben es aber auch auf uns, die wir am Boden liegen, herum zu turnen. In den Haaren zu spielen oder auch schon mal gerne in den Zeh zu beißen, welches aber mit einem freundlichem aber bestimmten Nein quittiert wird.

Alle Bandit's nehmen stetig zu und ihr Charakter kommt immer mehr zum Vorschein. Es macht Riesenfreude ihnen bei ihrer Entwicklung zuzuschauen und ihnen jeden Tag ein Stückchen mehr von der Welt zu zeigen. Wir lieben sie einfach über alles … wir dürfen gar nicht daran denken, wie leer es in ca. 3Wochen nach und nach ausziehen.

Unserem Besuch begegnen sie sehr aufgeschlossen und stürmisch. Streicheleinheiten sind beliebt und werden genossen.


5. Woche

Die kleinen Bandit's sind nun schon 5 Wochen alt und beginnen ganz langsam sich von ihrer Mutter zu lösen.

Gestartet wird unser Tag wie immer mit der Grundreinigung des Welpengeheges. Die Bandit's schlafen seit zwei Wochen außerhalb ihrer Wurfbox. Sie fressen nun hauptsächlich ihr Welpenfutter und trinken nur noch ab und zu mal ein Schluck Milch. Zoe lässt ihre Bandit's nun immer öfter alleine. Auch Sam darf nach den Bandit's schauen, was die Kleinen so machen. Alle sind fit und munter und toben die meiste Zeit herum.

Jetzt geht es ab.  Plötzlich sind alle wild und aufgewacht. Sie toben, sie spielen, sie beißen. Sie kommen angeflitzt, sobald wir das Gehege betreten. Sie riechen, hören und erkennen uns. Alle reagieren sofort auf Geräusche und Worte. Sie wollen alle gleichzeitig auf den Schoß und in unsere Nähe. Ein wilder Haufen ungelenker kleiner Hundebabys. Sie sind so voller Lebensfreude und Offenheit, dass es nur das Herz berühren kann. Das sind soo wundervolle Momente. Das Leben zeigt sich pur, einfach und frei.

Gleich zu Beginn der fünften Woche stand natürlich wieder eine Wurmkur für unsere 7 Bandit's an.

Wir hatten einiges zu tun...BESUCH ..wunderbar war es ...es war ein super schönes Wochenende mit tollen Menschen...

Die Bandit's wurden alle schön durchgeknuddelt. Sie haben schön offen reagiert und keine Ängste gezeigt. Und rennen können die kleinen auch ganz gut bis dann die Hinterbeine die Vorderbeine blockieren und sie dann ein wenig ist schleudern geraten. Aber das wird von Tag zu Tag besser. Wie sagt man so schön? Nie ist ein Hund auf die Welt gekommen und konnte perfekt laufen .

Der Entwicklungsschub in dieser Woche ist wirklich gewaltig.

 


4. Woche

Es ist ein Wunder, sagt das Herz.
Es ist viel Sorge, sagt die Angst.
Es ist viel Verantwortung, sagt der Verstand.
Es ist das größte Glück auf Erden, sagt die Liebe!

Schon vier Wochen sind vorbei. Die Hälfte der Welpenzeit bei uns ist jetzt schon fast vorbei. Sie entwickeln sich so rasend schnell und die eigenen Persönlichkeiten kommen immer deutlicher durch.

Unsere Bandit's sind nun vier Wochen alt und bei uns rappelt es richtig in der Kiste. Wahnsinn, wie die Zeit verfliegt! Aus den kleinen hilflosen, blinden und tauben Bandit's werden langsam aber sicher richtige Hunde. Das merkt man nicht nur an der zunehmenden Beweglichkeit, sondern auch an der Steigerung der Lautstärke. Nun ist richtig Action angesagt!

Sind sie wach, laufen sie umher. Quackeln, bellen, freuen sich über ihre neu entwickelte Reife. Die Zähnchen kommen durch. Die Bandit's sehen aus wie kleine Vampiere. Es wird ordentlich gespielt, gerannt und auch die ersten kleinen Kämpfe finden statt. Miteinander spielen steht hoch im Kurs. Sie wollen ja etwas erleben. Sie sind schon richtige Hunde und das zeigen sie deutlich, indem sie GROßE Pfützen hinterlassen. Ebenso schnell fallen sie aber plötzlich um und machen ein gesegnetes Schläfchen…um erneut aufzuwachen und nach Mama zu rufen. Und die eilt meistens sofort heran.

Mittlerweile gibt es auch zusätzliche Mahlzeiten am Tag. Die Kleinen Bandit's lieben es und die Näpfe werden langsam zu klein für alle, daher werden wir die große Futterbar einweihen.

Die Kleinen entwickeln sich prächtig und werden immer mobiler. 🐾 Sie sind sehr interessiert und den Staubsauger haben sie nun auch schon kennengelernt.



3. Woche

Die dritte Woche ist wie im Flug vergangen. Die Kleinen Bandit's wachsen fleißig weiter und Zoe verbringt noch viel Zeit mit den Welpen. So können sie sich richtig gut satt trinken, und dann mit den dicken Bäuchen an der Mama kuscheln. Zoe ist immer noch eine ganz fürsorgliche und pflichtbewusste Mami. An Gewicht haben sie weiter zugenommen. Inzwischen verlassen sie ihre Wurfkiste und erobern so langsam unser Wohnzimmer. Das Bellen wird fleißig geübt und auch das laufen auf den wackeligen Beinchen wird immer sicherer. Ein großer Vorteil, dass sie jetzt bei uns im Wohnzimmer aufwachsen dürfen, ist die gute Sozialisierung. Sie lernen gleich wie das zusammenleben zwischen Mensch und Hund funktioniert. Zudem bekommen sie auch viele Geräusche mit, wie Fernseher, Radio, Staubsauger und das Geklapper und Geschepper von Tellern und Töpfen. All das macht ihnen keine Angst mehr und muss ihnen nicht erst gezeigt oder beigebracht werden. 

Sie wachsen unglaublich schnell und wir genießen weiterhin jede Minute, da man einfach deutlich merkt, wie schnell die Zeit vergeht und sie groß werden.


2. Woche

Die Bandit's sind jetzt zwei Wochen alt, und alle habe die Augen geöffnet.

So langsam wird es spannend. Die Kleinen Bandit's versuchen schon zu laufen und schaffen auch schon die ersten Schritte auf ihren kleinen Wackelbeinen und erkunden die Welt. Neben kleinen Erkundungstouren steht das Kuscheln an erster Stelle. Ansonsten besteht ihr Leben noch hauptsächlich aus: „schlafen und trinken“.

Wir wiegen sie täglich, beobachten ihr Verhalten, schmusen und reden mit ihnen, auch wenn sie uns wahrscheinlich nicht hören können, da der Gehörgang noch immer verschlossen ist. Sie werden aber spüren, dass die Spezies Mensch es gut mit ihnen meint.

Heute mussten sie allerdings alle eine nicht so angenehme Erfahrung machen, denn es gab zum ersten Mal eine Entwurmungspaste zu schlucken. An ihrem Verhalten war deutlich zu sehen, dass sie ihnen nicht geschmeckt hat. Nach ein paar Krauleinheiten und der süßen Milch von der Mama, war es aber wieder schnell vergessen.

 Alle Bandit's  haben jetzt auch einen Namen bekommen haben

Orange:    Bridget

 Gelb:  Brianna

 Weiß:   Biana

 Blau:    Brody

 Schwarz:   Brady

 Braun:   Braden

 Rot:   Brian


Es ist so schön dass miterleben zu dürfen 🥰
So langsam öffnen sich die Äuglein 🥰



Jetzt sind die kleinen Bandit's schon 1 Woche alt und alle haben kräftig zugenommen.

Diese erste Woche ist wie im Fluge vergangen und jeder Tag war unglaublich spannend.

Unser Tag startet mit Mamas wasch-orgie. Sind wir sauber gewaschen, dürfen wir frühstücken.

Wenn wir dann "papp-satt" umfallen und eigentlich nur noch schlafen möchten, kommt Mamas Frauchen (Helga) und wiegt uns um zu konrollieren das wir auch alle groß und stark werden.

Wer nun glaubt, dass könne doch gar nicht so spannend sein, Welpen in diesem Alter schlafen doch die meiste Zeit, der irrt sich aber ganz gewaltig.

Die Bandit's in der Wurfkiste zu beobachten ist total spannend. Jeder von den kleinen Bandit's hat schon seinen ganz eigenen Charakter. Der eine ist immer sehr zielstrebig auf dem weg zur Mama's Milchbar, er geht dabei aber keine Kompromisse ein und macht auf keinen Fall einen Umweg.

Der andere lässt sich schon mal auf dem Weg dorthin von seinen Geschwisterchen ablenken. Die einen sind ganz still und leise, und  die anderen machen einen Mords - Geschrei, wenn es nicht nach seiner Nase geht.

Aber eines haben alle Bandit's gemeinsam: 

Jeder  möchte DER  oder DIE erste an Mama's Milchbar sein:

Zoe und ihr Erstgeborener Sohn 

Tag 3

7 kleine Bandit's fressen, schlafen, robben und quackeln immerzu. So sieht momentan das Geschehen in der Wurfbox aus. Die Nabelschnüre sind alle abgefallen.

Zoe passt nach wie vor gut auf, dass keiner ihrer Welpen verloren geht.

Sie sind alle putzmunter und nehmen zu.

Sie können noch nichts hören oder sehen. Ohren und Augen öffnen sie erst in der 3.Lebenswoche. Merken sie das sie allein sind, fangen sie sofort an zu quitschen.

Die Welpen suchen reflexartig die Zitzen.

Welche Freude für uns alle, dieses wundersame Leben wieder um sich haben zu dürfen.

Wir wünschen euch allen einen guten Start ins neue Jahr 😘🍀

Wie wohl jeder Züchter, sind auch wir von unserem Wurf restlos begeistert. Es ist eine unglaublich tolle Bande, die uns tagtäglich  ein Lächeln auf die Lippen zaubern wird. Wir sind, wie bereits bei unserem A-Wurf, unglaublich fasziniert. 
Zoe, Sam die 4 Jungs und 3 Mädels sind wohl auf 🥰

Tag 60

 

56. Tag : 

 Wir gehen in  den Endspurt...

Nun bleibt abzuwarten, in wie weit sich die Natur an unseren

Wurfkalender hält.

Die Spaziergänge werden kürzer und auch etwas langsamer. 


🥰🥰🥰

43. Tag :

Das letzte Drittel der Schwangerschaft hat begonnen 🥰

Die Föten wachsen jetzt sehr schnell. 

3/4 des Wachstums der Föten fällt in dieses letzte Drittel.

Die Zeit vergeht so schnell, jetzt sind es nur noch ca. 20Tage bis Zoe ihre Welpen bekommt. 🥰 Ich habe heute schonmal alles kontrolliert was wir für die Geburt noch haben und was wir noch besorgen müssen. Die Wurfkiste wird jetzt aufgebaut ,damit Zoe sich daran gewöhnen kann. Zoe's Bäuchlein legt weiter zu. 😉


38. Tag:

So langsam beginnt Zoe zu wachsen, von oben kann man jetzt deutlich sehen, dass die Taille schwindet  😉

Zoe geht es super gut, sie genießt unsere Spaziergänge, ist wie immer lustig und an allem interessiert dabei. Sam kümmert sich prima um sie und am liebsten wird gekuschelt.

❤️❤️❤️

36.Tag : 

Man sieht Zoe ihre Trächtigkeit jetzt schon an. Alles wird runder, das Gesäuge verändert sich. Der Appetit ist wieder gut und alles wird  verspeist!  Keine Anzeichen mehr von Übelkeit. So kann es weiter vorangehen.

Am 35. Tag sind die Augen & Ohren fertig entwickelt und die Finger sind separiert.  


Heute beginnt eine aufregende und freudige Zeit für uns 

freu ...mit der Bestätigung vom Ultraschall, dass bald kleine Bandits durch die Wurfkiste krabbeln werden, eröffnen wir das Welpentagebuch. Aber erst Mal heisst es sich in Geduld üben abwarten,beobachten, Däumchen drehen und hoffentlich bald freuen.

Rein rechnerischer Geburtstermin – so die Natur will – ist Donnerstag, der 02.01.2020  am 63. Tag!

Bis dahin sind alle Daumendrücker Herzlich Willkommen und für jeden Welpeninteressierten nehmen wir uns viel Zeit, damit dann später auch der passende Welpe, in seine neue Familie umziehen kann. Gern können Sie jetzt schon Kontakt zu uns aufnehmen. Wir freuen uns darüber.

Eltern unseres B- Wurfes sind:

 

Mutter: Beautiful Zoe my never ending love

Vater:   Pastime Simply beautiful endless love